Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Im Bild sieht man einen Panoramablick von der Carolabrücke, Blickrichtung ist flussabwärts. Das Besondere an diesem Blick ist für mich weniger, dass man eine ganze handvoll beliebter Touristenspots in Dresden sieht, sondern dass die Dresdner in den Straßenbahnen 3 und 7 diesen Blick jeden Tag genießen könnten. Doch stattdessen starren die Meisten in ihre Handys oder Tageszeitungen.
Auf der linken Seite sieht man die innere und sehr klassische Altstadt, unter anderem mit der Frauenkirche, dem Albertinum und den Brühlschen Terassen. Mittig ist die Augustusbrücke zu sehen, welche den Kern der inneren Altstadt mit dem Kern der inneren Neustadt verbindet. Die rechte Bildseite ist gefüllt mit dem sächsischen Staatsministerium der Finanzen. Auf dem zur Zeit leeren Platz davor finden im Sommer die Filmnächte am Elbufer statt.

Panorama von der CarolabrückeEnglish:
Bridges are connecting

In the picture you can enjoy a panoramic view form the Carolabridge, viewing direction is downriver. For me the beauty of this view is less about, that you can see alot of popular touristic spots of Dresden but that people from Dresden using the tram 3 or 7 are able to enjoy this view every day. But instead they prefer to watch on their phones or newspapers.
On the left side of the picture you see the very historic Old City featuring for example the Church of our Ladys, the Albertinum or Brühl’s terrace. In the middle there is the Augustusbridge, connecting the center of the Inner Old City with the center of the Inner New City. The right part of the picture is filled with the Saxon State Ministry of Finance. In summer the place in front of the building is used for outdoor film nights.

Koordinaten der Sehenswürdigkeit / Coordinates of the sight:
Lat = 51,05451 N, Lon = 13,74742 E (Google Maps, OpenStreetMap)

Advertisements