Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Dreikönigskirche Eingangschild

Scroll down for english version!

Die Dreikönigskirche ist für die innere Neustadt das, was die Frauenkirche für die innere Altstadt und den Neumarkt ist. Sie ist mit ihren 87,5m Turmhöhe deutlich größer als die sie umgebenden Gebäude und ist deshalb über große Entfernungen sichtbar und präsent.
Das Gebäude wurde, wie so viele weitere Gebäude, ebenfalls durch den Bombenangriff im Zweiten Weltkrieg zerstört. Nur der Turm und Teile der Außenmauer sind nach dem Einsturz erhalten geblieben. Erst am 31. Oktober 1984 begann man mit dem Wiederaufbau der Dreikönigskirche, in welchem vor allem der alte Turm integriert wurde, der sich nun durch seinen dunklen Sandstein vom Neubau abhebt.
Im Jahr 1404 wurde das erste Mal eine Kirche auf der heutigen Neustadtseite von Dresden erwähnt. Seit dieser Zeit wurde die Kirche viele Male zerstört oder abgerissen und später wieder neu errichtet. Die erste Zerstörung erfolgt 1429 durch die Hussiten, um kurze Zeit später wieder errichtet und von 1500 bis 1506 umgebaut zu werden. Als im Jahr 1685 ein verheerender Stadtbrand in der heutigen, inneren Neustadt wütete, wurde auch die Dreikönigskirche zerstört. Auch hier wurde sie schon nach kurzer Zeit wieder neu errichtet und erhielt 1730 erstmals ihren Turm. Doch schon ein Jahr später wurde die Kirche im Auftrag von August dem Starken abgerissen, weil die Hauptstraße zu einer Prachtstraße umgebaut werden sollte. Der in dem Zusammenhang stattfindende Neubau der Kirche dauerte von 1732 bis 1739. Der heutige Turm wurde diesem Neubau erst 1854 hinzugefügt. Der letzte Umbau vor dem Zweiten Weltkrieg erfolgt in den Jahren 1933 und 1934, bevor der Krieg seine Spuren hinterließ.

Dreikönigskirche bei Sonnenaufgang

Blickwinkel Dreikönigskirche

English:
Dreikönigskirche

The Three Kings Church is for the inner new town, what the Church of Our Lady is for the inner old town and the Neumarkt. It is with its 87.5 m tower height considerably greater than the surrounding buildings and is therefore visible and present over long distances.
The building was, like so many other buildings, destroyed by the bombing during World War II. Only the tower and parts of the exterior walls have been preserved after the collapse. The reconstruction of the Three Kings Church began not until 31th of October 1984. The new church uses the old tower, which dark sandstone can be good distinguished from the new parts of the building.
The first time a church on the present site of Dresden Neustadt was mentioned was in 1404. Since that time the church was destroyed or demolished and later rebuilt several times. The first destruction was by the Hussites in 1429, to be rebuilt a short time later and renovated from 1500 to 1506. In 1685 a devastating fire raged in the today’s inner new town and destroyed the Three Kings Church again. Here, too, it was rebuild a very short time after this and received its first tower in 1730. Only a year later the church was demolished by order of Augustus the Strong, because the Hauptstraße should be converted into a boulevard. The new building of the church lasted from 1732 until 1739. The present tower was added in 1854. The last conversion before World War II took place in the years 1933 and 1934, before the war left its mark.

Dreikönigskirche

Advertisements